tenfold 2021 R2

Die tenfold Software GmbH, ein auf mittelständische Organisationen spezialisierter Anbieter für IT-Security-Produkte aus Österreich, gibt die neue Version seiner gleichnamigen Software tenfold für die Verwaltung von IT-Zugriffsrechten bekannt. tenfold 2021 R2 enthält verschiedene neue Funktionen für die Berechtigungsverwaltung in Microsoft 365 sowie ein neues Plugin zur Integration von Helpdesk-Systemen. Mit den neuen Funktionen haben Kunden nun die Möglichkeit, die Rezertifizierung von Berechtigungen auch innerhalb von Microsoft 365 vollumfänglich und automatisiert umzusetzen. Mithilfe des neuen Helpdesk-Plugins lassen sich zudem einzelne manuelle Prozesse beim Berechtigungsmanagement schnell und einfach durchführen.

Regelmäßige Kontrolle von Azure Active Directory®-Berechtigungen

Um sicherzustellen, dass in einem Unternehmen alle IT-Benutzer über richtig eingestellte Zugriffsrechte verfügen, müssen die zugeordneten Berechtigungen regelmäßig überprüft werden. Aufgrund der enormen Datenmenge lässt sich diese sogenannte „Rezertifizierung“ aber kaum manuell umsetzen. Mit tenfold können alle Schritte der Rezertifizierung – von der Information der Fachverantwortlichen bis zum automatischen Entzug nicht mehr benötigter Berechtigungen – automatisiert werden. Mit dem Update der Software ist diese Funktion nun neben allen bisher unterstützten Systemen, wie dem lokalen Active Directory, Fileservern, oder Anwendungen wie SAP ERP® und Dynamics NAV®, auch für Berechtigungen im Cloudverzeichnis Azure Active Directory von Microsoft verfügbar.

Automatisierte Rezertifizierung für Microsoft 365

Die Erweiterung der Rezertifizierungsfunktion von tenfold für Azure Active Directory kommt genau zum richtigen Zeitpunkt, wie Helmut Semmelmayer, Senior Manager Channel Sales der tenfold Software GmbH, ausführt: „Wir erleben gerade, dass die Möglichkeit, IT-Zugriffsrechte durch den Fachbereich zu kontrollieren und gegebenenfalls gleich entfernen zu lassen, auf der Wunschliste vieler Unternehmen ganz oben steht. Die meisten Unternehmen treiben die intensive, produktive Nutzung von Microsoft 365 derzeit im Eiltempo voran – nicht zuletzt aufgrund der Covid-19-Pandemie. Damit Kunden in Zukunft sämtliche Funktionen und Bereiche der Plattform in einem automatisierten Rezertifizierungsprozess berücksichtigen können, haben wir unsere bewährte tenfold IAM-Software entsprechend erweitert.“

Neues Plugin für ManageEngine Service Desk Plus®

Die neue tenfold-Version enthält zudem ein Plugin für das Helpdesk-System Service Desk Plus. „Auch bei hochautomatisierten Vorgängen kann es vorkommen, dass einzelne Schritte im Zugriffsmanagement manuell zu erledigen sind. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn ein System nur unzureichende Schnittstellen zur Automatisierung bereitstellt“, erläutert Helmut Semmelmayer die Hintergründe für die Anpassung. „Durch die Integration mit Helpdesk-Systemen können IT-Administratoren nun ganz einfach aus tenfold heraus manuelle Prozesse anstoßen.“

Hierfür wird, wo notwendig, automatisch über die API des Helpdesk-System ein neues Ticket erfasst. Das Ticket erhält alle erforderlichen Anweisungen zur Durchführung der manuellen Tätigkeit – die entsprechenden Text-Templates können in tenfold hinterlegt werden. Sobald der Bearbeiter das Ticket im Helpdesk-System schließt, wird der aktualisierte Status mit tenfold synchronisiert. „Wir freuen uns, mit Service Desk Plus nun ein zusätzliches, weit verbreitetes Ticketsystem zu unterstützen“, so Helmut Semmelmayer. „Neben Plugins für JIRA, TopDesk und OTRS ist das nun bereits das vierte tenfold-Plugin mit diesen Funktionen. Für unsere Kunden aus dem Mittelstand ist die Integration wichtig, damit durch die Aufgaben in tenfold und im Ticketsystem keine parallelen Strukturen bedient werden müssen.“