tenfold V24:
Jetzt verfügbar!

tenfold Connect Live:
Vielen Dank für Ihren Besuch!

Am 10. und 11. April 2024 versammelten sich IAM-Interessierte und tenfold Kunden zur ersten TCL in Wien – für zwei Tage voller Keynotes, Workshops und einem spannenden Rahmenprogramm.

Wir möchten uns herzlich für Ihre rege Teilnahme bedanken: Durch Sie wurde unsere erste IAM-Konferenz ein voller Erfolg!

IAM war noch nie so einfach

Alle Systeme

Egal ob Active Directory, Entra ID oder Business-Application: Mit tenfold verwalten Sie alle IT-Systeme zentral und automatisch.

Alle Workflows

On/Offboarding, Self-Service, zentrales Reporting und laufende Audits. Für alle Konten, Rechte und unstrukturierte Daten.

No-Code IAM

Schnell und einfach zum neuen IAM dank No‑Code Konfiguration und vorgefertigten Schnittstellen.

Über 1.000 zufriedene Kunden

„Die Software hat sich von Anfang an bewährt. Seit der Einführung von tenfold ist mein Team spürbar entlastet.“

Norbert Zwolinski

IT-Leitung Wiener Belvedere

„tenfold verkürzt die Bearbeitungszeit für Freigaben erheblich. Was früher 24 Stunden gedauert hat, gelingt nun in 10-15 Minuten.“

Oliver Schubert

IT Infrastrukturtechnik, Welser Profile

“Seit wir tenfold einsetzen, werden unsere Fileserverberechtigungen viel effizienter und übersichtlicher vergeben.”

André Titz

IT Manager at PKE Holding AG

“Die Benutzerfreundlichkeit der Software hat uns schnell überzeugt. Mit der Einführung von tenfold hat unser Benutzer- und Berechtigungsmanagement eine viel bessere Qualität bekommen.”

Berno Pfanner

Head of IT

“Der intuitive und verständliche Systemaufbau von tenfold hat uns beeindruckt. Insbesondere, dass Schnittstellen zu unseren wichtigsten Systemen im Standard vorhanden waren.”

Florian Schüle

Head of IT

Überzeugen Sie sich selbst

Unsere kostenlose Demo macht Sie mit dem Funktionsumfang von tenfold vertraut und beweist Ihnen, dass professionelles Berechtigungsmanagement nicht kompliziert sein muss.

%

75

weniger IT-Aufwand

%

95

Zeitersparnis bei Freigaben

%

100

Schutz vor Privilege Creep

Von Experten empfohlen

Effizient, ausgereift und leistungsstark: Mit diesen Qualitäten hat tenfold die IAM-Experten von KuppingerCole Analysts von sich überzeugt. Wegen seines schnellen Setups und einfachen Betriebs wird tenfold dabei insbesondere für mittelständische Organisationen empfohlen.

Executive View

Lesen Sie jetzt den Test-Bericht!

FAQ

Was ist Identity und Access Management?

Identity und Access Management (IAM) bezeichnet die Verwaltung von Benutzerkonten und Zugriffsrechten in IT-Systemen. Dazu zählen Aufgaben wie das Erstellen neuer Benutzer, das zentrale Reporting von Rechten und die laufende Kontrolle durch sogenannte Access Reviews.

Durch IAM erhält jeder Benutzer automatisch genau die Rechte, die er für seine Arbeit braucht. Sensible Daten sind dadurch bestmöglich vor unerwünschten Zugriffen geschützt – egal ob es um Cyberangriffe und Ransomware oder interne Bedrohungen wie Datendiebstahl geht.

Warum brauche ich Identity und Access Management?

Eine Software für Identity und Access Management ist der einzige Weg, IT-Berechtigungen trotz hunderter User und dutzenden Systemen erfolgreich zu verwalten – also genau, sicher und effizient.

Die automatische Vergabe und Löschung von Rechten entlastet ihre IT und trägt gleichzeitig dazu bei, sensible Daten vor unerwünschten Zugriffen zu schützen: sei es im Rahmen von Cyberangriffen oder durch interne Bedrohungen wie Datendiebstahl.

Die korrekte Verwaltung und strenge Kontrolle von Zugriffsrechten zählt aus diesem Grund zu den Best Practices der IT-Administration und ist in vielen Fällen auch gesetzlich vorgeschrieben, zum Beispiel durch die DSGVO, die KRITIS-Verordnung und NIS2-Richtlinie und Sicherheitsstandards wie ISO 27001.

Welche Rolle spielt IAM in der DSGVO, NIS2 und ähnlichen Richtlinien?

Um zu verhindern, dass Mitarbeiter unrechtmäßig auf sensible Daten zugreifen bzw. ein Angreifer durch die Übernahme ihres Kontos Zugang zu diesen erhält, schreiben viele Gesetze und Normen vor, dass Benutzer zur Zugriffsrechte haben dürfen, die für ihre Arbeit zwingend erforderlich sind.

Diese Beschränkung des Zugriffs auf unbedingt erforderliche Rechte wird auch als Least Privilege Prinzip bezeichnet. Das Least Privilege Prinzip ist Teil vieler Sicherheitsstandards wie NIS2, ISO 27001, BAIT oder TISAX.

Auch wenn die Nutzung von Identity und Access Management nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, stellt eine IAM-Lösung in der Praxis die einzige Möglichkeit dar, die Einhaltung gesetzlicher Anforderungen wie des Least Privilege Prinzips sicherzustellen.

Was unterscheidet tenfold von anderen IAM-Lösungen?

Nur tenfold ermöglicht die automatische Verwaltung von Benutzern und Berechtigungen über eine intuitive No-Code Lösung. Identity und Access Management ist dadurch so einfach wie nie zuvor.

Bei anderen IAM-Lösungen sind Sie für die Anbindung ihrer IT-Systeme auf aufwändiges Scripting angewiesen. Das Herstellen der notwendigen Schnittstellen kostet Zeit und Arbeit – sowohl bei der Installation, als auch im laufenden Betrieb und bei Veränderungen ihrer IT.

Im Gegensatz dazu liefert tenfold fertige Plugins, mit denen Sie Windows-Dienste, Cloud-Apps und Geschäftsanwendungen sofort anbinden können – ganz ohne aufwändiges Programmieren! So können Sie Ihr Access Management binnen weniger Wochen und mit minimalem Aufwand automatisieren.

Wie wähle ich die richtige IAM-Lösung für mein Unternehmen?

Die Wahl der richtigen Identity und Access Management Software ist eine Frage der Größe. Lösungen für Enterprise-IAM richten sich an Großkonzerne, die ihre enorm heterogenen Strukturen nur über einen komplexen IAM-Baukasten abbilden können – nach teurem und jahrelangem Setup.

Mittelständische Organisationen sind mit einer effizienten und schnell einsatzbereiten Lösung besser beraten. Mit tenfold ersparen Sie sich endlose Projektphasen: Unsere No-Code Lösung ist schon nach wenigen Wochen voll einsatzbereit.

Dadurch profitieren Sie unmittelbar von den Vorteilen des automatischen Berechtigungsmanagements, ohne Zeit und Geld durch eine aufwändige Implementierung zu verlieren.

Was sind die Unterschiede der drei tenfold Editionen?

tenfold ist in drei verschiedenen Editionen verfügbar: Essentials, Essentials 365 und Enterprise. Alle drei Editionen bieten den gleichen Funktionsumfang, vom automatischen Lifecycle Management über Freigaben per Self-Service bis hin zu zentralem Reporting und regelmäßigen Access Reviews. Höhere Editionen erlauben jedoch die Anbindung zusätzlicher Systeme.

Die Essentials Edition erlaubt die Verwaltung lokaler Systeme wie Active Directory und eigener Fileserver. Essentials 365 ermöglicht es, die Microsoft Cloud und Dienste wie Entra ID, Teams, SharePoint und OneDrive über tenfold zu verwalten. Die Enterprise Edition bietet darüber hinaus Schnittstellen für Drittanwendungen wie SAP ERP, HCL Notes oder Helpdesk- und Ticketsysteme.

Wie funktioniert die Lizensierung von tenfold?

tenfold wird über unsere Lösungspartner vertrieben, die Sie zudem bei der Inbetriebnahme der Software unterstützen. Der Preis von tenfold berechnet sich aus der gewählten Edition und der Zahl an physischen IT-Benutzern: Über unser Preisformular erhalten Sie einen Eindruck der Kosten. Gerne senden wir Ihnen auf diesem Weg auch ein verbindliches Angebot zu.

Wo kann ich mehr über tenfold erfahren?

In unserer Produktdemo stellen wir die Funktionen von tenfold im Detail vor. Wer tenfold in der Praxis ausprobieren möchte, vereinbart am besten einen kostenlosen Test. So können Sie sich in ihrem eigenen Netzwerk mit den Vorteilen von tenfold vertraut machen. Sollten weiterhin Fragen offen bleiben, stehen wir Ihnen gerne über unser Kontaktformular zur Verfügung.

Sind Sie bereit?

Demo-Video

Lernen Sie die Funktionen von tenfold kennen

Unverbindlich testen

Testen Sie tenfold gratis und unverbindlich

Preisanfrage

Lassen Sie sich ein individuelles Angebot erstellen