tenfold V24:
Jetzt verfügbar!

Jira Logo

Jira

Die Jira-Schnittstelle erlaubt das Anlegen und Bearbeiten von Jira-Vorgängen, die somit direkt in tenfold begleitet und kontrolliert werden können – inklusive vollständiger Dokumentation.

Was kann das Jira Plugin?

Mit dem tenfold Plugin für Jira ist es möglich, Tickets für manuelle Aktivitäten anzulegen, nachzuverfolgen sowie abzuschließen. Der Fortschritt von Aufgaben wird dabei in tenfold dokumentiert.

Trotz der weitreichenden Automatisierung von tenfold erfordern manche Aufgaben manuelle Arbeitsschritte. Das betrifft etwa Drittsysteme ohne passendes Interface oder Anfragen, die physische Ressourcen betreffen (z.B. Hardwarekomponenten).

Durch das Jira-Plugin können diese Aufgaben in tenfold verfolgt werden. Als Ticket-Referenz wird die Vorgangsnummer in tenfold hinterlegt. Sobald der Vorgang in Jira geschlossen wurde, wird die Aktivität in tenfold ebenfalls geschlossen. Das hat den Vorteil, dass keine doppelten Eingaben und kein Wechsel zwischen Anwendungen notwendig ist. Darüber hinaus wird der gesamte Prozess durchgehend dokumentiert.

Erforderliche Lizenz
Enterprise Edition

Systemvoraussetzungen

  • Jira REST API Version 2 oder höher

Funktionsumfang

Unterstützung von Vorgängen
  • Erstellung von Vorgängen

  • Überprüfung der Vorgänge, um tenfold-Requests abzuschließen oder abzubrechen

  • Erstellung von Templates für Vorgänge – Auswahl eines Templates beim Provisionierungsschritt

Unterstützung von Gruppierungen
  • Mehrere Aktivitäten in tenfold können gruppiert und in einem Vorgang in Jira abgebildet werden. Damit können mehrere Aktivitäten, die logisch zusammengehören in einem Vorgang in Jira abgebildet werden.

tenfold auf einen Blick

Alle Systeme

Egal ob Active Directory, Azure AD oder Business-Application: Mit tenfold verwalten Sie alle IT-Systeme zentral und automatisch.

Alle Workflows

On/Offboarding, Self-Service, zentrales Reporting und laufende Audits. Für alle Konten, Rechte und unstrukturierte Daten.

No-Code IAM

Schnell und einfach zum neuen IAM dank No‑Code Konfiguration und vorgefertigten Schnittstellen.