Referenz Sappi2018-04-23T12:24:42+00:00

Sappi Fine Paper setzt auf tenfold

Produkt
tenfold Enterprise Edition

User
ca. 12.000 Personen aus über 100 Ländern

Ausgangssituation
Ziel des Kunden war es, ein System einzuführen, welches die Verwaltung von Benutzerkonten- und Zugriffsrechten unternehmensweit, über mehrere Systeme hinweg ermöglicht. Die Unterstützung der Kernsysteme Active Directory, SAP sowie mehrere unternehmenseigene Applikationen war dabei essentiell. Aufgrund der weitreichenden internen und externen Audits, müssen alle Prozesse über flexible Workflows gesteuert und klar dokumentiert werden. Eine benutzerfreundliche Oberfläche und die Integration in bestehende Service Management Tools waren weitere Voraussetzungen bei der Produktauswahl.

Projektzusammenfassung

  • Abbildung des User Life Cycle mit automatische Übernahme der Stammdaten aus SAP HR
  • Einbindung von Microsoft Active Directory
  • Automatische Mailbox-Verwaltung für Microsoft Exchange
  • Benutzer- und Berechtigungsmanagement in SAP ERP
  • Integration der Citrix Umgebung
  • Integration von unternehmenseigenen Kernanwendungen
  • Einbindung der bestehenden TopDesk Request Management und CMDB Anwendung
  • Automatische Vergabe von Basisberechtigungen auf Grundlage der Abteilung
  • Genehmigungsworkflows und automatische Audit-Dokumentation
Sappi Logo

Branche
Papier- und Zellstoffindustrie

Über Sappi
Sappi Limited ist eine global operierende Gesellschaft der Zellstoff- und Papierindustrie südafrikanischen Ursprungs. Der Firmensitz befindet sich in Johannesburg, im Stadtteil Braamfontein. Die Gesellschaft teilt sich in fünf wesentliche Geschäftsbereiche: Sappi Fine Paper, Sappi Forest Products, Sappi Specialised Cellulose, Sappi Paper and Paper Packaging und Sappi Trading. Sie beschäftigt weltweit etwa 12.800 Menschen.

Web
www.sappi.com

DOWNLOAD PDF SAPPI

Was sagt der Kunde über das Projekt?

„Vor der Einführung von tenfold verwendeten wir eine selbst entwickelte Anwendung zur Verwaltung unserer Benutzerkonten. Diese Lösung war nur in geringem Ausmaß automatisiert und bot kein Self-Service-System für unsere Endanwender. Das Anlegen von Benutzern oder das Ändern von Zugriffsrechten in unseren unterschiedlichen Systemen war eine langwierige und fehleranfällige Angelegenheit. Mit tenfold von Certex sind solche Aufgaben jetzt dank Automatisierung innerhalb weniger Minuten erledigt und gleichzeitig werden automatisch alle Aktivitäten im System ausführlich dokumentiert.”

Karl Liebich, IT-Manager Applications

📢 Melden Sie sich jetzt zu unserem kostenlosen Webinar "TOP 5 Gefahren im Access Management" an! 🔔🔔Jetzt anmelden!
+