Save the Date: tenfold auf der conhIT 19. – 21. April 2016 (Berlin)

tenfold auf der conhIT 2016 in Berlin

logo_conhit2016

In Zusammenarbeit mit dem Österreichischen AußenwirtschaftsCenter Berlin ist tenfold dieses Jahr auf der conhIT vertreten. In Berlin zeigen wir, wie tenfold Unternehmen aus dem Gesundheitsbereich dabei unterstützen kann, den Zugriff auf sensible Daten effizient zu verwalten. Gerade im Gesundheitsbereich führen strenge Regularien dazu, dass Anbieter sich immer intensiver mit dem Bereich IT-Security auseinandersetzen müssen. Der Bereich Berechtigungsmanagement spielt dabei eine zentrale Rolle: nur mit einer geeigneten Softwarelösung lassen sich die komplexen Strukturen und Abläufe einwandfrei verwalten. Es muss sichergestellt sein, dass jeder Mitarbeiter – und auch jeder externe Partner, der Zugriff auf Unternehmensdaten hat – nur die Berechtigungen bekommt, die er für die Ausübung seiner Tätigkeit benötigt. Mit tenfold kann das ganz einfach realisiert werden – und zwar systemübergreifend von Active Directory – mit den weithin bekannten Herausforderungen im Bereich File Server / Ordnerfreigaben – über Exchange, SharePoint, SAP und diversen Branchenlösungen bis hin zu selbstentwickelten Anwendungen mit autarker Benutzerverwaltung. Praxisnahe Konstellationen wie häufige Abteilungswechsel bei Azubis und Assistenten, Kombinationen aus SSO mit personalisierten Accounts und Sammelbenutzern sowie die ordnungsgemäße Behandlung von externen Partnern sind in tenfold pragmatisch und einfach abbildbar.

 

Über tenfold

tenfold unterstützt mittelständische und große Unternehmen beim systemübergreifenden Berechtigungsmanagement. Das bedeutet, dass alle Produkte, in denen Berechtigungen verwaltet werden in den tenfold Workflow integriert werden können, unter anderem Active Directory, File Server (Ordnerfreigaben), Exchange, SAP oder branchenspezifische Anwendungen. tenfold überwacht und verwaltet dabei den gesamten Lebenszyklus der Benutzer und kann dabei automatisiert auf Ereignisse wie Eintritt, interne Wechsel oder Ausscheiden von Mitarbeitern reagieren. Daten können dabei aus dem Personalsystem automatisch übernommen werden – tenfold ist mit allen namhaften Anbietern kompatibel. Durch die Automatisierung dieser Prozesse wird die Datensicherheit wesentlich erhöht, da Benutzerkonten zuverlässig gesperrt werden, wenn Mitarbeiter das Unternehmen verlassen. Die automatische Anpassung der Berechtigungen beim Abteilungswechsel sorgt für zusätzliche Sicherheit und löst nebenbei das weithin bekannte „Azubi-Problem“. Der Entfall von Routinetätigkeiten im Benutzer- und Berechtigungsmanagement schafft wieder freie Ressourcen für die wirklich wichtigen Aufgaben der IT.

By |2019-02-12T18:19:34+00:0030 / 12 / 2015|NEWS|

About the Author:

Helmut Semmelmayer
Helmut Semmelmayer ist seit 2012 als Senior Manager Channel Sales beim Software-Hersteller tenfold tätig. Er ist damit für den Partnervertrieb und das Produktmarketing verantwortlich und schreibt in diesem Blog regelmäßig themenbezogene Beiträge aus dem Bereich Identity & Access Management.
📢 Melden Sie sich jetzt zu unserem kostenlosen Webinar "TOP 5 Gefahren im Access Management" an! 🔔🔔Jetzt anmelden!
+